Bundesrat spezifiziert die neue Stellenmeldepflicht

MOORE STEPHENS

Stellensuchende Personen in Branchen mit einer durchschnittlichen Arbeitslosenquote von 8 % erhalten jetzt einen Informations- und Bewerbungsvorsprung vor anderen Bewerbern.

Ab dem 1. Juli 2018 sind alle offenen Stellen zu melden in Berufsarten, die eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 8 Prozent oder mehr aufweisen.

Die Liste der Berufsarten, die meldepflichtig sind, ist online ersichtlich unter www.arbeit.swiss.

Ausgenommen von der Meldepflicht sind Stellen, die innerhalb eines Unternehmens intern besetzt werden durch eine Person, die bereits seit mindestens sechs Monaten dort angestellt ist. Dasselbe gilt, wenn Lernende im Anschluss an ihre Lehre angestellt werden oder wenn eine Beschäftigung maximal 14 Kalendertage dauert.

Laut Seco kann die Meldung online über das neue Portal «arbeit.swiss», aber auch telefonisch, per E-Mail oder schriftlich erfolgen. Je präziser die Angaben zur offenen Stelle sind, desto besser können die RAV passende Dossiers von Stellensuchenden vorschlagen.

Während fünf Arbeitstagen sind die Informationen über die gemeldeten Stellen nur den bei den RAV gemeldeten Stellensuchenden sowie den RAV-Mitarbeitenden zugänglich. So ist sichergestellt, dass die registrierten Stellensuchenden einen zeitlichen Vorsprung haben.

Der Arbeitgeber erhält innert drei Tagen eine Rückmeldung vom RAV bezüglich passender Dossiers von Stellensuchenden.

Back

Move registered office to canton with lower tax rates? But then do it properly!

Government and business gave a sigh of relief in Switzerland on 19 May. The Swiss voters had adopted the federal law on tax reform and the financing of state pensions …


View article

Obligation to cooperate in the case of estimates of payments abroad

Basically, facts that lead to an increase in tax are to be proved by the tax authorities and tax-reducing matters by the taxable person. This Federal Court decision concerned a …


View article

Inventory of objects worthy of protection

The inventory of objects worthy of protection is a reference inventory. It is used by municipal and cantonal authorities and provides a basis for communal planning and decisions governed by …


View article