Bundesrat spezifiziert die neue Stellenmeldepflicht

MOORE STEPHENS

Stellensuchende Personen in Branchen mit einer durchschnittlichen Arbeitslosenquote von 8 % erhalten jetzt einen Informations- und Bewerbungsvorsprung vor anderen Bewerbern.

Ab dem 1. Juli 2018 sind alle offenen Stellen zu melden in Berufsarten, die eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 8 Prozent oder mehr aufweisen.

Die Liste der Berufsarten, die meldepflichtig sind, ist online ersichtlich unter www.arbeit.swiss.

Ausgenommen von der Meldepflicht sind Stellen, die innerhalb eines Unternehmens intern besetzt werden durch eine Person, die bereits seit mindestens sechs Monaten dort angestellt ist. Dasselbe gilt, wenn Lernende im Anschluss an ihre Lehre angestellt werden oder wenn eine Beschäftigung maximal 14 Kalendertage dauert.

Laut Seco kann die Meldung online über das neue Portal «arbeit.swiss», aber auch telefonisch, per E-Mail oder schriftlich erfolgen. Je präziser die Angaben zur offenen Stelle sind, desto besser können die RAV passende Dossiers von Stellensuchenden vorschlagen.

Während fünf Arbeitstagen sind die Informationen über die gemeldeten Stellen nur den bei den RAV gemeldeten Stellensuchenden sowie den RAV-Mitarbeitenden zugänglich. So ist sichergestellt, dass die registrierten Stellensuchenden einen zeitlichen Vorsprung haben.

Der Arbeitgeber erhält innert drei Tagen eine Rückmeldung vom RAV bezüglich passender Dossiers von Stellensuchenden.

Back

Rental income from Airbnb and similar arrangements is taxable

The net income from these rental arrangements must be declared on your tax return under “Other taxable income”.


View article

Caution when dealing with competitors

If competitors implicitly coordinate their business conduct with each other, they run the risk of triggering an investigation.


View article

A new payment slip for Switzerland

As of June 30 2020, domestic payments will be exclusively transacted by means of the respective account number in the IBAN format. Verifying the correctness of the IBAN will minimise errors and increases the speed of transfers. Swiss banks and PostFinance intend to standardise their various payment systems in accordance with the new requirements.


View article